Stiftung Hermann-Hesse-Literaturpreis KarlsruheHermann-Hesse-Literaturpreis-Stiftung Karlsruhe

Der Schriftsteller Thomas Hettche erhält den Hermann Hesse Literaturpreis 2018

Der mit 15.000 Euro dotierte Hermann Hesse Literaturpreis geht in diesem Jahr an Thomas Hettche, den mit 5.000 Euro dotierten Hermann Hesse Förderpreis erhält der deutsch-amerikanische Autor Paul-Henri Campbell - so entschied die Jury, der Bettina Schulte von der Badischen Zeitung, Stefan Kister von der Stuttgarter Zeitung und Andreas Platthaus von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung angehören.

Thomas Hettche - Foto: Stiftung Schloss Leuk/Thomas Andenmatten

Eine herausragende literarische Stimme seiner Generation

Der 1964 in Treis bei Gießen am Rande des Vogelsbergs geborene Thomas Hettche, eine der herausragenden literarischen Stimmen seiner Generation, erhält den Hermann Hesse Literaturpreis 2018 für seinen 2017 bei Kiepenheuer & Witsch erschienenen Essayband unsere leeren herzen. Über Literatur, in dem der Autor der Frage nachgeht, welche Tröstungen Literatur für „unsere leeren Herzen“ heute noch bereitzuhalten vermag. Nach Fahrtenbuch (2007) und Totenberg (2012) schreibt Thomas Hettche mit diesem Band weiter an seiner intellektuellen Autobiografie und stellt sich in seiner Auseinandersetzung mit Autoren von Ovid über Immanuel Kant bis Michel Houellebecq und anderen den drängenden metaphysischen Sinnfragen unserer „krisengeschüttelten, entzauberten Moderne“.

Paul-Henri Campbell - Foto: Volker Derlath

Ein Glücksfall für die deutsche Lyrik

Der 1982 in Boston (Massachusetts) geborene Paul-Henri Campbell verfasst Lyrik und Prosa sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache und ist als Herausgeber tätig. Sein angeborenes Herzleiden findet Eingang in seinen jüngsten Gedichtband nach den narkosen, 2017 erschienen im Heidelberger Verlag Das Wunderhorn, für den ihm der Hermann Hesse Förderpreis 2018 zuerkannt wird. Laut Andreas Platthaus (Frankfurter Allgemeine Zeitung) ist es „ … ein Glücksfall für die deutsche Lyrik, dass ein so anschaulicher, zugleich aber sowohl sprachlich wie stilistisch avancierter Band erscheint. Mit ihm dürfte sich Paul-Henri Campbell als einer der wichtigsten jüngeren Dichter etablieren. Weil er schon so viel erlebt hat, weit über sein Alter hinaus. Diese Erfahrungen werden hier grandios fruchtbar.“

Der Hermann Hesse Literaturpreis und der Hermann Hesse Förderpreis werden alle zwei Jahre von der Stiftung Hermann Hesse Literaturpreis in Karlsruhe vergeben.

Die Preisverleihung findet am 31. Oktober 2018 um 18.30 Uhr im Karlsruher Rathaus statt.*
* Begrenzter Einlass nur mit Einlasskarte: erhältlich solange Vorrat reicht an der Karlsruher Rathauspforte ab Montag, 29.10.2018, 8.00 Uhr.

Der Hermann-Hesse-Literaturpreis wird seit 1957 vergeben. Hermann Hesse selbst gab seine Zustimmung für diese Auszeichnung. Preisträger waren beispielsweise Martin Walser, Hubert Fichte, Adolf Muschg, Marlene Streeruwitz, Rafik Schami, Antje Rávic-Strubel, Annette Pehnt, Angelika Klüssendorf und zuletzt Christian Kracht.

Fotos: Stiftung Schloss Leuk/Thomas Andenmatten, Volker Derlath

Hermann-Hesse-Literaturpreis

Literaturpreis-Stiftung